Arche Freistempler
Seemotive :

die Arche Noah!


Über Noah's Arche finden wir in der Bibel, 1.Buch Mose, Kapitel sechs bis acht exakte Angaben: Länge 300 Ellen, Breite 50 Ellen, Höhe 30 Ellen, drei Decks wurden eingezogen.
Als Baustoff diente Tannenholz das mit Pech abgedichtet wurde. Das Wort 'Arche' stammt von dem lateinischen Wort 'arca' ab, das bedeutet 'Kasten'. Also auch eine Angabe zur Schiffsform.
Noah sollte oben ein 'Fenster' zwecks Ventilation und zur Beladung an den Seiten eine 'Tür' vorsehen. Eine Elle ist die Länge des Unterarms vom Ellbogen bis zur Fingerspitze. Das sind ca. 0,45m bei der hebräischen Elle und ca. 0,52m bei der ägyptischen Elle.
Nehmen wir die o,45m als Basis dann hatte die Arche eine Länge von 135 Metern, Breite 22,5m und Höhe von 13,5m.
Noah's ark


Israel ark Berücksichtigt man die drei angegebenen Decks, dann hat die Arche eine Ladefläche von ca. 9000 Quadratmetern und ein Ladevolumen von 40000 Kubikmetern gehabt.
Viele Forscher haben über ein Datum von Noah's Flut recherchiert. Die Daten schwanken von 2900 bis 5500 vor Zeitrechnung. Also, diese Angaben und die exakt wirkenden Zahlen bei Länge und Breite sind 'relativ'.


Berichte über eine gigantische Flut und dem Archebau sind keine Erfindung der Juden (und der Bibel). Die Geschichte basiert auf wesentlich ältere Sagen aus dem Gebiet um Euphrat und Tigris. Assyrer, Baylonier und Hethiter hatten Sintfluttexte. Die berühmteste Fassung steht im Gilgamesch Epos der Sumerer. Der dortige Flutheld hat den Namen Utnapischtim. Wie Noah bekommt er auch den Auftrag ein Boot zu bauen und 'den Samen aller lebenden Dinge an Bord zu nehmen.' Der Koran hat ebenfalls eine Interpretation. going aboard Ferner wird in diesem Zusammenhang von drei indianischen Legenden berichtet. Bei Stämmen im Süden der Staaten, in Californien und in Alaska wird von einer großen Flut berichtet die das ganze Land überschwemmte.
Und auch auf Hawai sprechen Legenden von zwei Menschen, die auf der Spitze des Mouna-Kea überlebten während die Insel unter Wasser stand.


40 days rain Israel hat 1969 einen Satz von fünf Marken herausgebracht, der diese große Katastrophe symbolisch darstellt. Auf der ersten Marke (0.12er Wert) sehen wir Noah, der gerade Bäume fällt und die Arche im Rohbau.
Auf der zweiten Marke (0.15er Wert) sehen wir die Noah-Familie und die Tiere, je zwei von jeder Art zur Arche gehen. Dann setzte Regen ein, der vierzig Tage und Nächte dauerte. Dies wird mit Blitzen und hohen Wellen auf der dritten Marke (0.35 Wert) dargestellt. dove coming back Noah setzte einen Raben und dreimal eine Taube aus. Das ist auf der vierten Marke angedeutet (0.40 Wert). Die erste Taube kam ohne etwas wieder, also war die Welt noch unter Wasser.
Beim zweiten mal kam sie mit einem Ölblatt wieder, also fiel das Wasser. Beim drittenmal kam sie garnicht wieder und Noah öffnete seinen 'Kasten'. Auf der letzten Marke sehen wir einen Regenbogen. Dieser Bogen war das Zeichen Gottes zu dem Bund, den er zwischen sich und den Menschen nach der Sintflut geschlossen hatte.

Noah war 600 Jahre alt, als die Flut kam. Er hatte auf der Arche seine Frau und seine drei Söhne mit ihren Frauen mit. Die Zeit auf der Arche betrug etwas über ein Jahr.

ark on the rock In der Bibel steht auch, daß die Arche auf dem Berg Ararat aufsetzte. Viele Expeditionen haben das gesamte Gebirge im weiten Umkreis durchsucht, haben gebuddelt, haben seismologische Messungen gemacht.
Es gibt auch 'Forscher', die behaupten sie hätten die Arche 32km vom Ararat entfernt gefunden. Dort ist der Berg Judi. Und das ist genau die Stelle, die im Koran als 'Landeplatz' angegeben ist. Dort wurde der Abdruck eines schiffsähnlichen Objektes entdeckt, das in Länge und Breite der Arche entsprechen könnte. Aber es gibt auch die Stimmen dagegen.
Im Gilgamesch-Epos setzt der Held Utnapischtim sein Schiff auf den Berg Nisir auf, das ist nordöstlich von Bagdad.


block ark with animals
ark
Man kann es kaum glauben, aber es existieren ernsthafte Rechenbeispiele, daß alle damaligen Tiere auf der Arche Platz fanden.
Theologen wollen damit der Auffassung entgegenwirken, daß der biblische Bericht über Noah's Arche aufgrund von Platzmangel historisch unglaubwürdig sei.
Da er ja keine im Wasser lebenden Tiere mitnehmen brauchte betrug die Anzahl der mitzunehmenden Wirbeltierarten ca. 21100. Die Berechnung kommt auf einen Platzbedarf von 7500 Kubikmetern. Dem stehen 40000 cbm der Arche gegenüber, also locker Platz für alle und Verpflegung. Denn einige Tierarten halten Winter- bzw. Sommerschlaf.


sintflut
Wodurch kann nun eine so große Flut hervorgerufen worden sein? In der Bibel steht, es regnete 40 Tage.
Man hat versucht den gesamten Wasserdampf der Atmosphähre zu berechnen. Wenn er als Niederschlag auf die Erde fällt würde er eine Höhe von 2,5cm verursachen. Folglich meinen einige, es muß ein Komet oder Asteroid gewesen sein, der auf die Erde gekracht ist und eine riesige Flutwelle rund um den Globus auslöste.
Eine neue Theorie geht davon aus, das Mittelmeer, Marmarameer und das Schwarze Meer früher getrennt waren.
Nach der Eiszeit vor ca. 18000 Jahren habe das schmelzende Gletschereis das Mittelmeer so stark ansteigen lassen, daß es erst das Marmarameer und dann mit einem gewaltigen Durchbruch beim Bosporus das Schwarze Meer überflutete.
Das soll vor ca. 7500 Jahren passiert sein und kann das Datum der Sintflut gewesen sein.
mosaic ark


Arche
Viele Legenden und Mythen haben einen wahren Kern. Noah muß ein großer Schiffbauer des Altertums gewesen sein und seine Arche war vermutlich über Jahrtausende das größte Schiff der Welt. Oder auch nicht.


Ein munteres Gedrängel an Bord der Arche !
Fische und Seeschlangen blieben natürlich in ihrem Element.
ark animals
child painting
child painting
Die Arche Noah regt die Phantasie an !!!



Arche

© Seemotive Bjoern Moritz, alle Rechte vorbehalten


  Nach oben
  nächste Seite
 zurück
  Menue Seite
  Eingangsseite