Schiffspost
Schiffspost

Aktuelle Nachrichten

von der Arge!

Schiffspost



Bisherige "Aktuelle Informationen", die schon etwas älter sind, also nicht mehr aktuell,
finden Sie in unserem "Archiv" wieder, nur auf diese Zeile klicken!


Bei der Arbeitsgemeinschaft Schiffspost ist das Rundschreiben Nr. 147 erschienen.
Aus dem Inhalt u.a. :
  • Nachruf auf unser Gründungsmitglied, Herrn Heinz Evers
  • Ankündigung SEEPOSTA im April 2016 in Hamburg
  • Informationen der Fachgruppe Deutsche Marine Schiffspost
  • Die Post des Torpedobootes "S 16" im 1. Weltkrieg
  • Das KDF-Schiff "Oceana" im Kriegseinsatz
  • Ein seltener Paquebotstempel von Hamburg
  • Der Dampfer "Thuringia" im Nordatlantikdienst der Hapag, Infla-Zeit
  • Der Seebäderdampfer "Najade"
  • Zu den frühen Nordlandreisen von Hapag Dampfern in den Jahren 1894 und 1895 und etwas später
  • MS "Monte Rosa" (26.01.1931 - 29.03.1954)
  • Aktuelle Meldungen und Notizen
    • Saisonbeginn 2015 bei den Museumschiffen und Fährschiffen, u.a. mit neuen Stempeln und Umbenennungen
    • MS "Polarstern", MS "Deutschland"
    • neue Anschriftenform bei der US Navy
    • Philateliereise 2015
    • neue russische Stempel
    • Sonderumschläge von MS "Völkerfreundschaft"
Interessenten wenden sich an den Leiter der Arge Schiffspost,
Herrn Friedrich Steinmeyer, Anschrift, email siehe am Ende dieser Seite.



Seeposta in Hamburg vom 8. - 10. April 2016

Die Hamburger Philatelistenvereine organisieren vom 8. bis zum 10. April 2016 eine neue NORDPOSTA 2016 im Rang III.

In diese Ausstellung wird eine SEEPOSTA integriert. Die Initiative ging von unserem Mitglied, Herrn Dieter Stephan aus, der auch bereits für den Stempelentwurf gesorgt hat.

Seeposta
Die NORDPOSTA wird in Rang III und in der "offenen Klasse" ausgeführt.
Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der "Hamburger Tutnerschaft von 1816" statt, die ihr 200jähriges Jubiläum begeht. Ort der Ausstellung ist die Turnhalle des Vereins, Sievekingsdamm, Hamburg-Hamm.
Das Partnerland für die Ausstellung ist Österreich, deren Postverwaltung mit einem Stand dabei ist. Weiter haben die Postverwaltungen von Luxemburg und Norwegen einen Stand.
Ferner ist ein maritimer Festabend und Treffen aller maritimen Freunde geplant, verbunden mit ein oder zwei Vorträgen. Herr Stephan versucht ein Hotel zu finden, wo die Arge Mitglieder tagen und unterkommen können.

Nähere Auskünfte zur Ausstellung erhalten Sie über Herrn Dieter Stephan, Windloh 57, 22589 Hamburg.
email:   d.stephan2@deutschepost.de


Paquebot
Neues Anschriftenformat

für Schiffe der US Navy

Zeile 1: Name,       z.B. C.O.P.E. oder Postal Logistic Specialist
Zeile 2: Schiffsame, (Schiffsytyp / Jahreszahl)       z.B. USS Abraham Lincoln (CVN72)
Zeile 3: Unit Box       z.B. Unit 100349 Box 1
Zeile 4: ZIP Code,       nur 5 stelliger Code, z.B. FPO AE 09520

Ein Beispiel:
C.O.P.E.
USS VELLA GULF (CG72)
UNIT 100282 BOX 1
FPO AE 09590

C.O.P.E. - Custodian of Postal Effects
ZIP - Zone Improvement Plan, ist der Postleitzahlen-Code der US Post

    FPO, AA, AE, AP
  • FPO   Fleet Post Office, US Navy mail
  • AE   (Armed Forces in Europe, Canada, Middle East, and Africa) are allocated ZIP codes 09XXX
  • AP   (Armed Forces in Asia Pacific) are allocated ZIP codes 96XXX
  • AA   (Armed Forces in the Americas, except Canada) are allocated ZIP codes 34XXX


Lenin
Im Dezember 2014 wurde in Murmansk ein Sonderstempel anlässlich des 55jährigen Bestehens des Atomeisbrecher LENIN verwendet.
Von G&G gab es diesen Sonderumschlag. Wer daran Interesse hat, könnte es eventuell noch bei Alexey Butorin, St. Petersburg in englisch versuchen.
email:   alexey56@inbox.ru

Unten eine neue russische Ganzsache mit dem Atomeisbrecher LENIN.

Lenin


Arktika
Bereits am 5. November 2013 begann auf der Baltic Werft in St. Petersburg der Bau des neuen Atomeisbrechers ARKTIKA (Projekt 22220)
Auf dem Beleg drei Stempel der Atomflot (Murmansk) Gruppe für technische Kontrolle beim Eisbrecherbau.
Der Brief wurde von den drei Mitgliedern dieses Arbeitsstabes unterzeichnet.



Sonderumschlag mit Abbildung der AKADEMIK TRESHNIKOV für die Antarktisreise 2014.
Es wurden 2 Bordstempel abgeschlagen. Der Datumstempel "30 JUL 2014" ist aber kein Schiffspoststempel.
Leider gibt es in Russland nur sehr wenige Schiffspoststempel, die aber, mit Ausnahme der AKADEMIK FEDOROV, nicht an Bord verwendet werden. Das ist sehr schade. Da die Post Geld für die Stempel haben will, wenn sie an Bord verwendet werden, lehnen die Reedereien das ab.
Treshnikov


Gold
Gold
Vor 75 Jahren, also 1940, haben die Briten das Gold der Norweger vor dem Einmarsch der deutschen Truppen in Sicherheit gebracht, d.h. abtransportiert nach England.
Auf Initiative des Notenbankdirektors wurden 50 Tonnen Goldbarren und Münzen abgewogen, verpackt und plombiert. 818 Kisten a 40 Kilo, 685 Kisten a 25 Kilo und 39 Tonnen a 80 Kilo umfasste der Bestand.
Als am Abend des 8. April die deutschen Invasionskräfte im Kattegatt gesichtet wurden und eine hastige Mobilmachung begann, wurde der Goldschatz in einer die ganze Nacht wärenden Aktion verladen.
Die Versenkung des Kreuzers "Blücher" im Oslofjord verzögerte den deutschen Einmarsch. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass König, Parlament, Regierung und Goldrserve entweichen konnten.
Das Gold wurde über Lillehammer weiter nach Norden an die Küste bei Åndalsnes und Molde gebracht. Hier wartete schon ein britischer Kreuzer, die HMS "Galatea".
Ein Teil des Goldes wurde an Bord gebracht, dann ging es per Lastwagen weiter nach Molde. Ein weiterer Teil wurde hier auf die HMS "Glasgow" verladen, doch musste diese den Hafen hastig verlassen, da Bombenangriffe begannen.
Der restliche Anteil wurde nun auf Fischkuttern und Binnenfähren bis nach Nordnorwegen gebracht. Dort, in Tromsø, verlässt das Restgold an Bord der HMS "Enterprise" am 24. Mai 1940 Norwegen mit Kurs auf England. An Bord befand sich auch König Haakon VII.
Aus diesem Anlass der Stempel vom 24.04. mit dem britischen Kreuzer Galathea und am 29.04 mit den Fischkuttern. Und der Plymouth Stempel mit den Kursen, auf dem Tromsöstempel die "Enterprise".
Gold
Gold



US Navy

Unser Mitglied Günter Steiger, Hannover, meldete in den letzten Monaten folgende Stempel:

USS ANZIO CG-68, FPO AE 09564.1188 USS CARNEY DDG 64, FPO AA 34090-1282
USS CHUNG-HOON DDG 98, FPO AP 96662-1302 USS DENVER LPD-9, FPO AP 96663-1712
USS CORONADO LCS-4, Commissioning April 5 2014 / NAS North Island / San Diego, CA 92110 USS WASP LHD-1, FPO AE 09556
USS DONALD COOK DDG-75, FPO AE 09566-1294 USS GETTYBURG CG-64, Sonderstempel
USS GEORGE WASHINGTON CVN-73, FPO AP 96650-2801 USS HIGGINS DDG-76, FPO AP 96667-1291
USS HUE CITY CD-66, FPO AA 03491-1186 USS KAUFMANN FFG-59, FPO, AE 09576-1513
USS LEYTE GOLF CG-55, FPO AE 09570-117_? USNS MERCY T-AH 19, FPO AP 96672-4090
USS NORMANDY CG-60, FPO AE 09579-1180 USS NEW ORLEANS LPD 18, FPO AP 96673-1701
USS RENTZ FG-46, FPO AP 96677-1500 USS MOUNT WHITNEY LCC-20, FPO AE 09517-3310
USS OAKHILL LSD-51, FPO AE 09573-1739 USS OSCAR AUSTIN DDG-79, FPO AE 09581-1298
USS RONALD REAGAN, FPO AP 96616 USS SAMPSON DDG-102, FPO AP 96678-1303
USS SOMERST LPD-25, Commissioning Day USS SAN ANTONIO LPD-17; FPO AE 09587-1700
USS SOMERSET LPD-25, FPO AP 96678-1709 USS STOUT DDG-55, FPO AE 09584-1273

US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy
US Navy



Quelle:
Die Berichte dieser Seite stammen von Wilhelm Brockmann von der Arbeitsgemeinschaft Schiffspost im Bund Deutscher Philatelisten e.V.
email:   Wilhelm.Brockmann@t-online.de


Interessenten wenden sich an den Leiter der Arge Schiffspost, Herrn Friedrich Steinmeyer, Grosse Fuhren 35, D-27308 Kirchlinteln.
email:   F.Steinmeyer@t-online.de  

Wenn sie auf diese Zeile klicken, kommen sie zur Informationsseite der Arge SCHIFFSPOST.

Wenn sie auf diese Zeile klicken, kommen sie zu einer Seitenübersicht der Arge SCHIFFSPOST.

Wenn sie auf diese Zeile klicken, kommen sie zu einer Seite mit "Regeln" über Schiffspost.


© Seemotive Bjoern Moritz, alle Rechte vorbehalten


  Nach oben
  nächste Seite
  zurück
  Menue Seite
  Eingangsseite