Constitution 7
Seemotive :

Old Ironsides,
U.S.S. 'Constitution'!


Die U.S. Fregatte 'Constitution' ist das älteste, noch schwimmende Kriegsschiff der Welt. Sie wurde 1797 in Dienst gestellt und ist somit über 200 Jahre alt. Trotz mehrfachen Instandsetzungsintervallen hat sie immer noch ihren ursprünglichen Kiel und gilt deswegen als 'Original Ship'. Sie liegt heute als Museumsschiff in Boston. Ihren Spitznanem 'Old Ironsides' bekam sie im Gefecht mit der englischen Fregatte 'Guerriere', als die Kugeln dieses Schiffes an ihren Bordwänden abprallten. (Constitution steht für die Verfassung der Vereingten Staaten)
Constitution 1


pirate dhow
Algerische Piraten machten im 18. Jahrhundert das Mittelmeer und die Strasse von Gibraltar zu ihrem Jagdrevier, links ein Piratensegler. Frankreich und England zahlten an die Paschas der Berberküste einen Tribut und wurden in Ruhe gelassen. Seit 1776 liefen über 80 Yankee-Schiffe Häfen im Mittelmeer an. 1793 wurden 11 amerikanische Schiffe aufgebracht. Dagegen mußte etwas unternommen werden. Da die Amerikaner damals kein einziges Kriegsschiff hatten, erließ der US Senat im März 1794 ein Gesetz zum Bau von sechs Fregatten.


Diese amerikanischen Fregatten sollten in der Feuerkraft allen anderen Fregatten überlegen sein und schnell genug, um jedem Linienschiff zu entkommen. Hier einige Angaben zur 'Constitution': Bauzeit von 1794 bis 1797 in Boston. LüA 62,2m, B 13,25m, T 4,5m, Fockmast 60,3m, Großmast 67m, Besanmast 52,6m, Verdrängung 2.200 tons, 3.970 qm Segelfläche mit Leesegeln, Geschwindigkeit max. 14 kn, Kurs bis 6 Strich hart am Wind möglich, Bewaffnung: 32 24-Pfünder, 20 32-Pfünder und zwei 24-Pfünder am Bug. Der Rumpf, eine Eichenbeplankung von 40 bis 50 cm Stärke, wurde mit Kupferplatten beschlagen. Besatzung 450 Mann.
Constitution 5
Parallel zur 'Constitution' wurde in Philadelphia die 'United States' und in Baltimore die 'Constellation' gebaut und kamen 1797 und 1798 in Fahrt. Der Bau an den drei anderen Fregatten war zwischenzeitlich gestoppt worden, weil mit dem Dei von Algier ein Friedensabkommen geschlossen worden war. Doch 1799 wurden die 'Chesapeake' in Gosport und die 'Congress' in New Hampshire fertiggestellt. 1800 lief die 'President' in New York vom Stapel.


Constitution 4
Constitution 3
Als die Briten diese Fregatten sahen, kamen sie zu dem Schluss, dass die Amerikaner einen häßlichen Bastard, halb Fregatte, halb Linienschiff ausgebrütet hätten, der wenig von den Vorteilen beider Typen vereinigte. Sie sollten eines Besseren belehrt werden. Die 'Constitution' wurde in der Karibik gegen die Franzosen eingesetzt. Sie machte auch gleich zwei Prisen, die aber hinterher als britische Schiffe,von den Franzosen aufgebracht, deklariert wurden.
1801 wurde der Pascha von Tripolis aggressiv und wollte Tribut-Geld; er kaperte amerikanische Schiffe und sperrte die Besatzungen ein. Die Amerikaner schickten 1803 eine Flotte mit der 'Constitution' ins Mittelmeer. Tripolis wurde bombardiert und im Juni 1805 an Bord der 'Constitution' ein Friedensvertrag unterzeichnet. Danach wurde die 'Constitution' das Flaggschiff des Nordatlantik Geschwaders.


Im Jahre 1806 fuhren 800 Schiffe mit 150.000 Leuten unter der britischen Flagge für die Royal Navy. Das Leben war hart, die Peitsche regierte, Mannschaftsgrade desertierten bei jeder sich bietenden Gelegenheit von diesen Schiffen. Diese fehlenden Leute wurden von Land und von aufgebrachten Schiffen zum Dienst bei der Royal Navy gepresst, siehe Marke. Es war schon eine britische Gewohnheit amerikanische Schiffe auf See zu stoppen und die Besatzungmitglieder gefangen zu nehmen um sie zum Dienst auf britischen Schiffen zu pressen. Bis 1811 waren 6.000 Fälle von gezwungenen Amerikaner in Washington registriert worden, von denen die Briten 3.300 zugaben.
press gang


Constitution 6
Durch verschiedene Zwischenfälle auf See eskalierte die angespannte Lage. 1812 erklärte Amerika den Engländern den Krieg! Die amerikanische Flotte bestand zu dieser Zeit aus 54 Schiffen mit 442 Geschützen gegenüber der Royal Navy mit ca. 900 Schiffen und 27.800 Geschützen, von denen rund 100 im westlichen Atlantik kreuzten. Aus diesem Grund wurden die Amerikaner nicht 'für voll genommen'.
So ähnlich war die Situation, als die 'Constitution' im Juli 1812 auf ein britisches Geschwader traf, dass aus einem Linienschiff, drei Fregatten, einer Brigg und einem Schoner bestand. Ein Kampf wäre Selbstmord gewesen und zum Unglück war auch noch totale Flaute.
Die Amerikaner bespritzen die Segel mit Wasser, damit sie weniger porös wurden. Doch die Engländer machten es auch. Die Amerikaner spannten ihre Boote vor das Schiff und pullten es vorwärts. Die Engländer machten es auch. Die Amerikaner brachten einen Warpanker an einer langen Leine aus. Als der Anker geworfen wurde, wurde das Schiff mit dem Ankerspill an der Leine voraus geholt. Die Briten machten auch das, sie wollten diese Beute. Das ging so zwei Tage bis zur Erschöpfung auf beiden Seiten. Eine leichte Brise mit einem folgenden Gewitter brachten dann die 'Constitution' auf 11 Knoten Geschwindigkeit. Sie flog davon, die Briten konnten nicht mehr folgen.
Constitution 2


Constitution 8
Im August 1812 traf die 'Constitution' auf die britische Fregatte 'Guerriere'. Die 'Guerriere' begann sofort zu feuern, sie lag in einer günstigeren Position. Während die Kugeln gegen die Bordwand der 'Constitution' krachten, wurde sie von ihrem Captain Hull heranmanövriert, ohne auch nur einen Schuss abzugeben. Erst als der Abstand nur noch 25m betrug sprach Hull die historischen Worte: 'Now, boys,pour it into them' (Los, Jungs, spritzt sie voll). Diese Breitseite, bei der kein Schuss daneben ging, hatte verheerende Folgen auf der 'Guerriere'. Die Amerikaner feuerten weiter, der Kreuzmast der 'Guerriere' kam von oben und nach nur 35 Minuten strich sie die Flagge! Das Schiff war so zerstört, man konnte es nicht als Prise nehmen. Die Besatzung wurde übernommen und die 'Guerriere' gesprengt.
Als die Kugeln der 'Guerriere' von der Bordwand der 'Constitution' abprallten, riefen die Matrosen 'Her sides are made of iron', ihre Seiten sind aus Eisen! So bekam die 'Constitution' den Titel 'Old Ironsides'.


Constitution 9
Constitution 10
Im Dezember 1812 traf die 'Constitution' vor der brasilianischen Küste auf die britische Fregatte 'Java'. Beide Schiffe kämpften dreieinhalb Stunden mit ständigen Manövern gegeneinander, um in bessere Breitseiten-Position zu kommen. Dabei wurde ununterbrochen gefeuert. Auf der 'Constitution' wurde das Ruder weggeschossen, doch sofort wurden Taljen klargemacht und das Schiff mit ihnen gesteuert. Die Schiffe krachten zusammen, so dass beide Seiten zu entern versuchten, doch dann drifteten sie wieder auseinander. Als der Kreuzmast der 'Java' niederstürzte begann das Schiff zu brennen. Die 'Java' strich die Flagge. Das Schiff war zu zerstört, es wurde aufgegeben. Aber auch die 'Constitution' hatte schwere Treffer eingefangen und musste repariert werden.


A.B. seaman
Constitution 11
Im Jahre 1813 kaperte die 'Constitution' einige britische Handelsschiffe. Dann lag sie fast ein Jahr lang im Hafen von Boston, als dieser von den Briten blockiert wurde. Erst im Winter konnte sie die Blockade durchbrechen. Im Februar 1815 hatte die 'Constitution' ihr letztes großes Gefecht. Sie traf auf die beiden britischen Fregatten 'Cyane' und 'Levant'. Bei diesem Nachtgefecht gelangen Captain Stewart mehrere seemännische Meisterleistungen. Er schaffte es, die 'Constitution' immer in so eine Position zu segeln, dass sie es immer nur mit einem Gegner zu tun hatte, der dann das andere Schiff verdeckte. Nach drei Stunden waren die 'Cyane' und die 'Levant' so stark beschädigt, dass sie aufgaben. Beide Schiffe wurden als Prise genommen.
Der Friedensvertrag zwischen England und Amerika wurde am 24.12.1814 unterzeichnet. Es dauerte allerdings eine gewisse Zeit, bis die Schiffe auf dem Atlantik davon erfuhren. Links oben ist ein amerikanischer Seemann um 1800 abgebildet, rechts ein Cachet aus dem Jahre 1933.


Die weiteren Daten der 'Constitution':
  • 1815 die 'Constitution' wird aufgelegt und überholt, sechs Jahre lang.
  • ab 1821 wird sie Flaggschiff des Mittelmeergeschwaders
  • 1828 (1830), die 'Constitution' kehrt nach Boston zurück, wird inspiziert, für seeuntauglich erklärt und zum Verkauf bzw. Abbruch angeboten. Ein Gedicht mit dem Titel 'Old Ironsides' von Oliver Holmes erscheint in einer Bostoner Zeitung und wird in ganz Amerika nachgedruckt. Eine Protestwelle setzt ein. Darauf bewilligte der Kongress Gelder für eine gründliche Überholung.
Constitution mail


Constitution mail
  • 1835 segelt die 'Constitution' wieder, sie bringt den amerikanischen Botschafter nach Frankreich.
  • Ab 1835 durchpflügt die 'Constitution' auf unzähligen Fahrten die Weltmeere, dabei macht sie von 1844 - 45 eine Weltreise und rettet auf Borneo einen Vikar vor der Hinrichtung.
  • 1846 war sie als Geleitschiff im Krieg mit Mexiko im Einsatz, 1848 in Ägypten, 1849 war der Papst Pius IX. an Bord.
  • 1853 - 55 wurde sie im Kampf gegen die Sklavenhändler eingesetzt und brachte einen Sklaven-Schoner auf.


  • 1860 wurde die 'Constitution' Schulschiff für die Seekadetten.
  • 1882 - 97 diente die 'Constitution' als Wohnschiff bei der Marinewerft in Portsmouth.
  • 1897 wurde sie zur Hundertjahrfeier ihres Stapellaufes nach Boston geschleppt.
  • 1905 bewilligt der Kongress weitere 100.000 Dollar für die fällige Restaurierung, die 'Constitution' wird Nationalmuseum ('National Monument').
  • 1927 die nächste große Restaurierung wird durchgeführt.
  • 1931 die 'Constitution' wird wieder Schiff der US Navy. Sie wird in einer coast-to-coast tour zu 90 amerikanischen Häfen geschleppt. In 21 Staaten gehen 4,6 Millionen Besucher über ihre Decks.
Constitution mail


Constitution mail
  • 1975 eine weitere Restaurierung kostet 4,4 Millionen Dollar
  • 1997 zur Zweihundertjahrfeier werden auf der 'Constitution' wieder die Segel gesetzt, sie durchsegelt die Massachusetts Bay.
  • 2003, die 'Constitution' liegt bzw. schwimmt noch immer im Hafen von Boston und kann von jedermann besichtigt werden. Einmal jährlich wird das Schiff von Schleppern in den Hafen von Boston gezogen um es an seinem Liegeplatz zu wenden. Beide Seiten sollen nämlich gleichmäßig der Witterung ausgesetzt werden. (Annual Turn-Around, siehe linker Brief.)


Die Homepage der USS 'Constitution' finden sie unter http://www.oldironsides.com
bzw. unter
http://www.ussconstitution.navy.mil
Constitution 17

© 1998 - 2003 Seemotive Bjoern Moritz, alle Rechte vorbehalten


  Nach oben
  nächste Seite
  zurück
  Menue Seite
  Eingangsseite